Bedingungsloses Grundeinkommen - kann das funktionieren?

Veröffentlicht am 08.04.2017 in Abteilung

Maheba und Christian von Mein Grundeinkommen e.V.

Eine spannende Diskussion ergab sich mit den Vertretern von Mein Grundeinkommen e.V. im April.

Christian Lichtenberg und Maheba Goedeke Tort gaben uns in ihrem Impuls Refererat einen kurzen Einblick in die Arbeit des Vereins Mein Grundeinkommen e.V., der es sich zum Ziel gemacht hat, dass Thema bedingungsloses Grundeinkommen in die Gesellschaft zu tragen. 

Mein Grundeinkommen e.V. ist ein Verein, der mit Hilfe von Crowdfounding (Spenden) Geld sammelt, um aus diesem Geldtopf bedingungslose Grundeinkommen zu verlosen. In den Lostopf kann sich dabei jeder begeben, auch wenn er nicht spendet. Verlost werden jeweils 12.000 Euro, also 12 x 1.000 Euro zur freien Verfügung. So möchte der Verein Erfahrungen sammeln, wie sich das Grundeinkommen auf die Empfänger auswirkt. Viele Gewinnergeschichten sind dokumentiert und geben zumindest Hinweise darauf, dass das Grundeinkommen recht positive Auswirklungen auf die Gesundheit, berufliche Bildung und das Selbstbewusstsein der Empfänger hat. Das dies eine spezielle Situation ist, die nicht vergleichbar mit einem staatlichen Grundeinkommen ist, wurde deutlich hervorgehoben. Dennoch fanden auch die anwesenden Genossen das Projekt interessant und unterstützenswert.

Die Diskussion war auch deshalb anregend, da sie weitesgehend konstruktiv ablief. Entgegen den Erwartungen des Albteilungsvorstands, waren die Genossen dem Thema gegenüber sehr aufgeschlossen und sich einig, dass ein Grundeinkommen unbedingt weiter diskutiert werden sollte. Einig war man sich jedoch auch, dass ein neoliberales Model, wie es von einigen Unternehmern propagiert wird, nicht unser Ziel sein kann. Denn das Grundeinkommen sollte keinesfalls eine Möglichkeit sein, sich billig aus der Affäre zu ziehen und spezifische Bedarfe nicht mehr zu berücksichtigen. Auch sollte so nicht billige Arbeit finanziert werden. Wie ein solch neoliberaler Zugriff auf die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens verhindert werden könnte, wusste in der Runde aber noch niemand. 

Sehr erfreut waren wir jedoch, dass die Referenten sich zwar nicht einer bestimmten Partei, wohl aber der Politik öffnen wollen. Sie waren sehr interessiert an einem weiteren Austausch. Hier wäre es auch Aufgabe der SPD am Ball zu bleiben und sich mit fortschrittlichen Ideen und Aktionisten auseinanderzusetzen. Als Partei, die sich immer als Gestalterin gesellschaftlicher Umbrüche verstanden hat, sollten wir hier die Möglichkeit wahrnehmen, eine Idee zu entwickeln, in was für einer Gesellschaft und Wertegemeinschaft wir leben möchten.

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Abteilungsversammlung
Thema: Auswertung der Bundestagswahl

Alle Termine

Stammtisch

Im August findet kein Stammtisch statt.

Neues aus der BVV

_______________________

12. Juni 2017

Brigitte Hoffmann berichtet aus der BVV

Mehr öffentliches WLAN für ChaWi!

_______________________

KOSTENLOSE RECHTSBERATUNG

Die SPD Wilmersdorf-Nord bietet  jeden 2. Mittwoch im Monat für Fragen des Miet-, Familien- und Arbeitsrechts eine kostenlose Beratung an.

Die Termine:

Mittwoch, 13.09.2017, 17:30 - 18:30 Uhr

Ort: SPD-Laden in der Kita Aventura, Nikolsburger Platz 6, 10717 Berlin (U-Bahnhof Hohenzollerndamm).

Counter

Besucher:276478
Heute:44
Online:1

Mitglied werden!

Mitglied werden!

SPD-Fraktion Berlin

SPD-Fraktion Berlin

Für uns im Abgeordnetenhaus


FRANZISKA BECKER

Link zum Wahlkreisbüro von Franziska Becker

Link zu den Terminen ihrer Bürgersprechstunden

Link zu "Politik und Biographie" - Autorenlesungen in Franziska Beckers Wahlkreisbüro
 

Für uns in der BVV

Brigitte Hoffmann

 

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!