Termine

  • Di
    06
    Okt
    2020
    tba

    Das Thema Gentrifizierung, aber auch das Steuerungsinstrument der Erhaltungssatzung ist seit längerem ein Arbeitsschwerpunkt in unserer Abteilungsarbeit. Wir wollen unsere lebendigen Kieze erhalten und Menschen in unseren lebenswerten Stadtvierteln vor Vertreibung schützen. Dieses Thema wird uns auch für die im kommenden Superjahr der Wahlen anstehenden Schwerpunkte stark beschäftigen.

    Wolfgang Tillinger ist mit anderen Aktiven in der SPD Charlottenburg-Wilmersdorf stark an der Thematik dran. Doch wir wollen als SPD mehr erreichen - Ergebnisse, vor allem gangbare Wege der Umsetzbarkeit. Deshalb wollen wir mit vielleicht DIR als Interessierter oder Interessiertem aus unserer Abteilung, des gleichen aus anderen Abteilungen im Bezirk sowie Expertinnen und Experten nach einem Input zur aktuellen Situation ins Gespräch kommen. Ein qualifiziertes Brainstorming führt uns möglicherweise weiter. Ich selber habe mir in meiner hauptamtlichen Rolle der Gleichstellungsbeauftragte im Bezirk ein Projekt ausgeguckt, dass uns möglicherweise auch anhand von genderrelevanten Kriterien weiterführt. Aber wir wollen baldige konstruktive Lösungen und die lassen sich am besten gemeinsam erarbeiten.

    Da zum heutigen Redaktionsschluss leider die Raumfrage noch nicht abschließend zu klären war, wir aber ohnehin mit verbindlichen Anmeldungen arbeiten müssen, bitte ich Dich bereits heute darum, bei Interesse an der Teilnahme sogleich, spätestens aber bis zum 30. September 2020, Deine Anmeldung an wilmersdorf.nord@gmail.com zu senden. Alles weitere erfährst Du dann rechtzeitig vor dem als Abendveranstaltung geplanten Termin genauer.

  • So
    08
    Nov
    2020
    tba

    Die AG Gedenken wird am 8./9. November 2020 eine zweite Aktion zum Putzen der Stolpersteine durchführen. Wir haben uns sehr über die rege Beteiligung zum 8. Mai 2020 unter Coronabedingungen gefreut und vertrauen darauf, dass wir möglichst wieder viele Aktive zu diesem Anlass finden.

    Bitte melde Dich schon so bald wie möglich bei Monica Schümer-Strucksberg unter m.schuemer@berlin.de an, da ihr die Koordination der Aktion obliegt.